Seit mehr als zwei Jahrzehnten hat Howa Erfahrungen mit der Lieferung und dem Einsatz von Ersatzbrennstoffen in Zement –, Kalk – und Kraftwerken gesammelt. Viele der größten europäischen Konzerne zählen zu unseren Kunden und Vertragspartnern.
2007 haben wir mit der energetischen Nutzung biogener Materialien begonnen. In der Zwischenzeit handeln wir verschiedenste Materialströme aus den unterschiedlichsten Regionen der Welt.
Durch die breite geographische Ausrichtung unserer Bezugsquellen können wir den stets schwankenden Transportkostenanteilen begegnen. Darüber hinaus steigert diese Ausrichtung auch die Zuverlässigkeit unserer Lieferungen – gibt es vorübergehende, oft auch saisonale, Kalamitäten in der Beschaffung bestimmter Biomassen aus einer Region, können wir diese in der Regel durch adäquate Materialien anderer Regionen kompensieren.
In den vergangenen 5 Jahren haben wir mehr als 2 Millionen Tonnen gewerblicher und biogener Ersatzbrennstoffe geliefert.

Hier eine Auswahl der gängigsten Materialien:

Ersatzbrennstoffe
Aus Gewerbe – und Produktionsabfällen können wir Ersatzbrennstoffe mit definierten Biomasseanteilen, Stichwort „grüne Energie“, herstellen. Der Biomasseanteil stammt aus den Papier -, Kartonagen – und Holzanteilen. Er kann zwischen 40 und 90 Gewichtsprozent betragen.

Holzpellets
Für verschiedene Produzenten von Holzpellets in West – und Osteuropa vermarkten wir die gesamte Jahresproduktion. In der Regel entsprechen die Holzpellets der DIN 51731. Zu unserem Lieferprogramm zählen auch Holzpellets die die Kriterien der DIN-Plus und Önorm nahezu vollständig erfüllen. Langfristige Lieferverträge können ebenso vereinbart werden wie die Lieferung von Spot-Mengen.

Holzschnitzel
Diese stammen überwiegend aus europäischer Provenienz, selten aus anderen Regionen der Welt. Wir achten bei der Herkunft besonders darauf, dass die Holzschnitzel aus dauerhaft angelegten Forstbeständen stammen.

Bau –und Abbruchholz
Dieses Material liefern wir nach den physikalischen und chemischen Anforderungen des Abnehmers. Wir haben die Möglichkeit langfristig relevanten Mengen und Qualitäten zu liefern.

Torfbriketts und Torfpellets
Torf wird in Irland, Schweden und den baltischen Ländern noch als Regelbrennstoff eingesetzt. Um Transportkosten zu optimieren und die Brenneigenschaften zu verbessern, können wir Torfpellets oder Briketts liefern. Durch unsere Kooperation mit einem Partner, der mehr als 15 Jahre Erfahrung in der ehemaligen Sowjetunion hat, können wir diese Materialien in großen Mengen einkaufen und somit eine hohe Liefersicherheit gewährleisten.

Schalen von Palmkernen
Dieses Material aus der Palmöl-Industrie stammt überwiegend aus Asien. Palmöl hat in den letzten Jahren einen negativen Namen bekommen, weil für neue Palmöl-Plantagen tropische Regenwälder abgeholzt wurden. Wir arbeiten ausschließlich mit solchen asiatischen Partnern, die keinen Regenwald abholzen um darauf Plantagen anzulegen.

Expeller von Palmkernen
Aus der Palmfrucht wird Palmöl gewonnen. Expeller von Palmkernen sind ein Abfallprodukt des Pressvorgangs der Palmfrüchte. Dieses Material wird überwiegend als Tierfutter verwendet, eignet sich aber auch ausgezeichnet zum Einsatz in Kohlekraftwerken. Ein hoher Einsatz und sehr gute Mahleigenschaften machen dieses Material für Kohlekraftwerke interessant.

Olivenreste
Bei der Herstellung von Olivenöl entstehen verschiedene Reststoffe die zur Produktion von Ersatzbrennstoffen herangezogen werden können: Olivenkuchen, Olivenkerne und Olivenpulpe. Die Olivenkerne können vorwiegend in Wirbelschichtanlagen eingesetzt werden. Olivenkuchen wird in der Mitverbrennung in verschiedenen Anlagen genutzt und kann durch uns auch als Pellet geliefert werden.

Haselnusskerne
Dieses Material stammt aus der Region um das Schwarzmeer. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, die sich auch um die lokale Logistik kümmern, können wir dieses Material in interessanten Mengen einkaufen.

Logistik
Wir haben große Erfahrung im Transport von Biomassen per LKW, Bahn und Schiff. Wir arbeiten mit bekannten Logistik-Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen. Im Schiffstransport wickeln wir Mengen von 2.500 bis 30.000 to je Schiff ab.
Und ob unsere Kunden nun 2.000 oder 40.000 to Biomasse pro Monat wünschen. Wir sorgen dafür, dass Sie die Materialien in gewünschter Menge und Qualität erhalten.